Wie können wir ein tolles Dating-Leben und auch eine Escort-Arbeit haben?

Dating ist wahrscheinlich einer der kompliziertesten Aspekte des Erwachsenseins in der heutigen Gesellschaft. Vorbei sind die Zeiten, in denen arrangierte Ehen die Norm sind, lieblose Ehen weit verbreitet sind und Menschen bereit sind, sich mit weniger als der wahren Liebe zufrieden zu geben.

Und obwohl es so viele Vor- und Nachteile gibt, gibt es viele Nachteile. Und die Liste der Nachteile wird nur länger, wenn Sie der Beziehung kompliziertere Aspekte hinzufügen. Zum Beispiel jemand, der einen Escort Job hat.

Es kann schwierig sein, ein Dating-Leben zu führen, wenn Sie einen Erotik oder Escort Arbeit haben. Wenn Sie Sex in irgendetwas involvieren, eine Freundschaft, einen Job, was auch immer es sein mag, beginnt eine neu hinzugefügte Komplikation. Und während es für diese anderen Dinge manchmal darauf ankommt, ob es Gefühle gibt oder nicht.

Wenn jemand in Sexarbeit involviert ist, sind Gefühle nicht das Problem. Was ist das Problem ist die Person, mit der sie sich fragen, ob sie der Eskorte vertrauen können und möglicherweise eifersüchtig sind auf das, was ihre Kunden gegen sie bekommen.

Eine Beziehung als Escort zu haben, ist ein wahrer Balanceakt, eine Untertreibung. Es können so viele Probleme auftreten, die in anderen Beziehungen niemals ein Problem darstellen würden. Ein gutes Beispiel ist, wenn eine Eskorte zur Arbeit geht und sich der Partner so viele Dinge wundert, die sich alle um Sex drehen.

Während eine andere Beziehung, in der beide Menschen traditionellere Jobs haben, normalerweise nur die andere Person fragt, ob sie rechtzeitig zum Abendessen zu Hause sein wird.

Die beste Beziehung könnte Sie überraschen

Okay, es vielleicht nicht wirklich überraschen aber eine großartige Möglichkeit, das beste Dating-Leben als Sexarbeiterin zu finden, besteht darin, sich mit einer anderen Sexarbeiter zu verabreden. Genau wie jeder, der mit jemandem auf dem gleichen Gebiet wie Sie zusammen ist, gibt es bestimmte Dinge, die er verstehen wird.

Und während das bis zu einem gewissen Grad beruhigend ist, ist die Kameradschaft, die zwei Menschen teilen, die den ganzen Tag im Sex arbeiten, eine besondere Bindung.

Jede Person tat etwas, das vom Rest der Gesellschaft als unmoralisch angesehen wurde, sodass niemand behaupten konnte, sie befände sich auf einem höheren moralischen Grund als die andere. Zugegeben, es kann etwas schwieriger sein, einen anderen Sexarbeiter zu finden, der eine Beziehung möchte, wenn er nicht bereits in einer ist.

Missverständnisse sind eine Konstante

Das wahrscheinlich größte Missverständnis über Escort-Dating ist, dass sie schmutzig sind. Menschen glauben, weil sie beim Sex arbeiten zB in der Schweiz oder Deutschland, dass sie mit Krankheiten durchsetzt sein müssen. Das Problem ist, dass viele Eskorten und Sexarbeiterinnen im Allgemeinen daran glauben, ständig getestet zu werden und Schutz für alles zu verwenden.

Wenn überhaupt, sind sie wahrscheinlich sauberer als viele Leute da draußen, die regelmäßig Gelegenheitssex haben. Ihr Lebensunterhalt hängt davon ab, dass sie gesund sind, sei es nur körperlich oder sexuell. Aber einige Leute glauben, dass diese Leute auf andere Weise geistig ungesund sind.

Ein weiteres großes Missverständnis ist, dass es mentale Probleme gibt, die gelöst werden müssen. Einige Leute glauben, besonders im Fall von Sexarbeiterinnen, dass es Papa-Probleme gibt, die nie gelöst wurden, und deshalb tun sie, was sie tun. Sie sind der festen Überzeugung, dass der einzige Grund, warum Menschen diese Arbeit verrichten, darin besteht, dass sie Aufmerksamkeit benötigen und Hilfe benötigen, um ein funktionierendes Mitglied der Gesellschaft zu sein.