Werde Mitglied in unserem TELEGRAM Kanal, wo wir die besten Anzeigen, die neuesten Nachrichten und wichtige Informationen teilen!

profile img
alert icon
Achtung!
alert icon
Du kannst deine Login-Daten, dein Profil und deine hochgeladenen Kredite auf allen (9) RED-LIFE Anzeigenseiten. Die Auswahl der Sprache (Seite) findest du oben auf der Website!

Werde Mitglied in unserem TELEGRAM Kanal, wo wir die besten Anzeigen, die neuesten Nachrichten und wichtige Informationen teilen!

2023-07-27
(aktualisiert vor 10 Monaten)
728
ansichten

STEUERN und mehr: Alles, was du über einen Erotikjob wissen willst: Steuern, Arbeitserlaubnis, Behörden

STEUERN und mehr: Alles, was

Erotik-Stellen & Vermietungen + Legalität, Steuern sind immer große Fragen für Anfänger - wir sind hier, um zu helfen

Achtung! Der Besitzer und das Team der Red-Life Werbeseiten haben nie und werden nie irgendeine Art von Erotik-Job anbieten oder jemanden dazu ermutigen, eine solche Arbeit auszuführen. Die Website enthält nur Anzeigen, die von Inserenten hochgeladen wurden, für die sie die Verantwortung übernehmen.

Zusätzlich zu der oben genannten Warnung müssen wir auch sagen, dass Arbeitsgenehmigungen und Steuerzahlungspflichten nicht nur von Land zu Land, sondern auch von Bundesland (Deutschland) / Kanton (Schweiz) variieren. Damit ist gemeint, dass du für eine bestimmte Erotikjob in einem Schweizer Kanton keine Steuern zahlen musst, aber z.B. in einem anderen deutschen Bundesland schon. Frage immer zuerst den Inserenten - der Erotikarbeiten anbietet - danach, und dann kannst du es mit Hilfe einer der untenstehenden Organisationen nachschlagen und nachfragen.

Erotik-Stellen & Vermietungen + Legalität

Dies ist vielleicht der wichtigste Aspekt, also fangen wir dort an. Wo auch immer du nach Erotik-Jobs suchst, du bist wahrscheinlich in fast jedem Land auf der Landkarte fündig geworden, das besonders viel Verdienst bietet. Allerdings Erotikjobs sind nicht überall legal, das sollten wir zuerst klären:

VERBOTEN - Sexarbeit ist hier illegal:

Russland, Litauen, Belarus, Ukraine, Moldawien, Kroatien, Serbien, Montenegro, Bosnien und Herzegowina, Albanien, Kosovo

LEGAL - Erotik-Stellen & Vermietungen ist legal, aber reguliert

Ungarn, Österreich, Schweiz, Deutschland, Niederlande, Lettland, Griechenland, Türkei, Luxemburg

GRAUZONE - in diesen Ländern ist Sexarbeit legal, aber als Kunde illegal

Frankreich, Irland, Schweden, Norwegen, Island

GRAUZONE - nur die Sexarbeit selbst ist legal, nicht aber ihre organisierten Formen

Italien, Spanien, Portugal, Großbritannien, Belgien, Finnland, Rumänien, Bulgarien, Mazedonien, Lettland, Tschechische Republik, Slowakei, Slowenien, Dänemark, Estland

Wenn du nur einen wichtigen Satz aus diesem Informationsblatt notierst, dann sollte es dieser sein:

Die Behörden und Schutzorganisationen stehen dir zur Seite!

Beschäftigung (Arbeitserlaubnis) & Sexarbeiterorganisationen im Ausland, an die du dich jederzeit wenden kannst:

ÖSTERREICH

LEFÖ | ÖSTERREICH

SXA, Graz

Wie wir zu Beginn des Artikels geschrieben haben, ist die Arbeit in Österreich legal, sofern bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Es gibt allgemeine Regelungen, die für das ganze Land gelten, und solche, die für einzelne Bundesländer gelten.

Erotik- / Sexarbeit unterliegt in Österreich der Meldepflicht. In den Bundesländern, die dem Bordellsystem angehören, ist eine Anmeldung bei der Gemeinde oder bei der Polizei über den Bordellbetreiber vorgeschrieben. In Wien muss man sich bei der Polizei anmelden, im Burgenland bei der Gemeinde.

Legal nur für Personen über 18 Jahren. Die Ausübung der Sexarbeit wird in Österreich durch mehrere Gesetze geregelt. Im AIDS-Gesetz und Geschlechtskrankheitengesetz sind die sogenannten amtsärztlichen Untersuchungen für Sexarbeiterinnen vorgeschrieben. Demnach musst du dich alle sechs Wochen einer Gesundheitsuntersuchung unterziehen und mindestens alle drei Monate einen Aidstest machen. In Wien erfolgt diese Untersuchung durch das Amtsärztliche Referat für sexuelle Gesundheit. Alle anderen Bestimmungen bezüglich Sexarbeit werden von den Bundesländern unterschiedlich geregelt. Auch die Überprüfung der Gesetze wird erfahrungsgemäß unterschiedlich streng gehandhabt.

Vorarlberg hat das strengste „Prostitutionsgesetz“: Sexarbeit ist hier generell nur in bewilligten Bordellen erlaubt, wobei es aber bis jetzt in Vorarlberg kein einziges bewilligtes Bordell gibt. In Wien sind Hausbesuche bei Kunden erlaubt, im Burgenland und in Niederösterreich nur, wenn die Wohnungen nicht von Kindern und Jugendlichen bewohnt werden, bzw. wenn es sich nicht um Pflege- und Altenheime handelt. In Oberösterreich und der Steiermark dürfen keine Minderjährigen anwesend sein. In Kärnten, Tirol, Salzburg und Oberösterreich ist Sexarbeit außerhalb von Bordellen verboten. In Oberösterreich sind allerdings Hausbesuche und Besuche in Alten- und Pflegeheimen zur Ausübung sexueller Dienstleistungen erlaubt.

Österreich und Steuern: Die gesetzlichen Regelungen sind sehr kompliziert, daher empfiehlt es sich, vor Aufnahme der Tätigkeit fachkundigen Rat einzuholen und sich über die für die jeweilige Situation geltenden Vorschriften zu informieren (ob du als Arbeitnehmer oder Selbständiger arbeitest usw.).

DEUTSCHLAND

KASSANDRA | Deutsche Arbeiterorganisation, Sitz in Nürnberg.

"Prostitution war, ist und bleibt Teil unserer sexuellen Kultur. Sexarbeit ist ein legales Geschäft, mit dem Menschen ihren Lebensunterhalt bestreiten können. Wir setzten uns dafür ein, dass Menschen sich nicht mehr davor fürchten müssen, als Hure oder Stricher bezeichnet zu werden und dass der Wert von Sexarbeit für die Gesellschaft anerkannt wird."

Sexarbeit ist in Deutschland legal, aber es gibt Regeln, die befolgt werden müssen.

Arbeitserlaubnis erforderlich - zur Anmeldung musst du deinen vollständigen Namen, deine Adresse, dein Geburtsdatum, ein Dokument, das deine Staatsangehörigkeit oder deine Arbeitserlaubnis bestätigt, und zwei Fotos vorlegen. Anschließend werden dir die Behörden in einem persönlichen Informationsgespräch erläutern, welche Rechte und Pflichten mit dem Job verbunden sind, z. B. Steuern, Krankenversicherung und Beratungsmöglichkeiten. Außerdem muss jährlich (bei unter 21-Jährigen zweimal jährlich) eine Gesundheitsberatung besucht werden.

In Deutschland zahlt jeder, der arbeitet, Steuern. Du musst also auch Steuern auf dein Einkommen aus der Prostitution / Sexarbeit zahlen. Das bedeutet Folgendes: Du musst einen Teil des verdienten Geldes an den Staat abgeben. Und zwar unabhängig davon, ob du als Angestellte/r arbeitest oder ob du diese Tätigkeit selbständig ausübst. In Deutschland wird die Steuer an die Finanzbehörde abgeführt.

Welche Art von Steuern musst du zahlen?

Das hängt davon ab, ob du selbständig oder angestellt bist.

  • Wenn du selbständig bist, d.h. du kannst deine Arbeitszeit und deinen Arbeitsplatz frei wählen, dann betreibst du ein Unternehmen. In diesem Fall musst du Einkommensteuer und eventuell Gewerbesteuer zahlen.
  • Gewerbesteuer zahlen nur diejenigen, die ein Prostitutionsgewerbe betreiben und deren Jahresgewinn 24.500 Euro übersteigt.
  • Wenn du Angestellter bist, d.h. in einem Bordell arbeitest und dort einen Arbeitsvertrag hast, musst du Einkommensteuer zahlen.
Zusätzlich: Als Person, die selbständig Erotikarbeit leistet (nicht als Angestellter), musst du bestimmte Versicherungen abschließen, und es gibt auch Versicherungen, die freiwillig abgeschlossen werden können. Du musst eine Krankenversicherung und eine Pflegeversicherung haben.

Allerdings kannst du entscheiden, ob du eine Renten-, Unfall- oder Arbeitslosenversicherung abschließen willst. Das heißt, du bist nicht verpflichtet, diese Versicherungen abzuschließen.

Selbstständige tragen die Kosten für ihre Versicherung selbst.

Wenn du nicht weiterkommst oder Hilfe brauchst, kannst du sie in Deutschland auf Englisch kontaktieren und sie werden dir helfen:

WEB: https://www.cara.sh/en/
TEL: +49 151 72312206
Email: [email protected]

Hydra | Berlin | Köpenicker Straße 187/188 10997 Berlin-Kreuzberg

Informationen über das 'Prostitutionsschutzgesetz' in Englisch, Bulgarisch, Rumänisch, Ungarisch und Polnisch.

DIE NIEDERLANDE

PROUD | Es handelt sich um eine niederländische Organisation mit Sitz in Amsterdam.

  • Addresse: Enge Kerksteeg 3, 1012 GV Amsterdam
  • Email addresse: [email protected]
  • Telefon-Nummer: +31 (0)6 28445537
Sexarbeit ist in den Niederlanden mit bestimmten Vorschriften legal.

Du kannst als Sexarbeiterin nur in zugelassenen Einrichtungen (Bordellen) oder mit einer Sondergenehmigung in einem der drei ausgewiesenen Straßenbereiche arbeiten.

Die Kommunalverwaltungen können auf lokaler Ebene spezifische Regelungen beschließen, aber sie können Bordelle nicht vollständig aus dem Gebiet verbannen: Entscheidungen, die den Standort, die Größe, den Besitzer, die Hygiene, die Sicherheit von Bordellen, den Status und die Stellung von Sexarbeitern betreffen, können auf lokaler Ebene getroffen werden. In einigen Städten ist es erlaubt, allein in der eigenen Wohnung zu arbeiten, aber nicht überall. Für den Betrieb eines Bordells ist eine Erlaubnis erforderlich.

Es gibt keine Anmeldung und keine obligatorische ärztliche Untersuchung.

UK

SWARM | Englische Sexarbeiter-Organisation

SCOT PEP | Schottische Sexarbeiter-Organisation, mit Sitz in Edinburgh

Sexarbeit ist legal, aber stark reglementiert:

  • Es ist verboten, dass mehrere Sexarbeiterinnen gemeinsam an einem Ort arbeiten.
  • Das Anbieten von Sexarbeit an öffentlichen Orten ist verboten.
  • Erleichterung, Vermittlung und Nötigung sind verboten.

FRANKREICH

STRASS, Syndicat du Travail Sexuel | Französische Sexarbeiter-Organisation, mit Sitz in Paris

Sexarbeit ist in Frankreich legal, aber der Kunde kann bestraft werden.

SCHWEIZ

ASPASIE | Schweizerische Sexarbeiterinnen-Organisation, mit Sitz in Genf.

Sexarbeit ist in der Schweiz unter bestimmten Bedingungen legal. Die erlaubten oder verbotenen Orte und Zeiten oder die Formen der Arbeit sind auf kantonaler Ebene geregelt, aber auch die Städte können ihre eigenen Vorschriften machen. In einigen Orten ist eine Anmeldung obligatorisch, in einigen Orten darf man individuell arbeiten, in anderen nur in einem organisierten Rahmen.

Beihilfe, Nötigung und Beschaffung sind verboten und können mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zehn Jahren geahndet werden.

Die häufigsten Arten von Arbeitsgenehmigungen, die du bei Erotikjob in der Schweiz antreffen kannst:

IMES / 90 Tage-Aufenthaltserlaubnis

EU-Bürger haben die Möglichkeit, 90 Tage pro Jahr (01.01.-31.12.) in der Schweiz zu arbeiten, ohne einen festen Wohnsitz in der Schweiz zu haben. Dazu musst du dich vor Arbeitsantritt auf der Website des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartements (Département Fédéral de Justice et Police) unter dem folgenden Link anmelden: https://www.sem.admin.ch/sem/fr/home/themen/fza_schweiz-eu-efta/meldeverfahren.html

Es ist wichtig, dass die gedruckte Version des Meldeformulars immer bei dem Arbeitnehmer ist.

  • In den meisten Fällen musst du das nicht tun, denn in den meisten Erotikbetrieben sind es die Inhaber, die die Arbeitserlaubnis für dich vorbereiten und dir deine Dokumente geben, die du bei einer Kontrolle vorzeigen musst.

Kurzaufenthaltsbewilligung (L Ausweis)

Ein europäischer Staatsbürger, der sich in der Schweiz maximal 365 Tage lang niederlassen und arbeiten möchte, kann eine Bewilligung des Typs L beantragen. Wenn du schon lange in einem Salon arbeitest, kannst du eine L-Bewilligung als Angestellte/r erhalten. Wenn du jedoch in einer Privatwohnung oder auf der Straße Erotikarbeiten machst, wird dir eine individuelle Arbeitsgenehmigung vom Typ L ausgestellt.

Aufenthaltsbewilligung (B Ausweis)

Dies ist relativ selten, da Sexarbeiterinnen und Sexarbeiter in der Regel mehr als einen Arbeitsplatz ausprobieren möchten, aber eine B-Genehmigung kann ebenfalls erteilt werden.

Wenn du ein europäischer Staatsbürger bist, der sich in der Schweiz niederlassen und länger als 365 Tage Sexarbeit ausüben möchte, kannst du eine Bewilligung des Typs B beantragen. Wenn du in einem Salon/Studio arbeitest, erhältst du eine Angestelltenbewilligung, und wenn du in deiner eigenen Wohnung oder auf der Straße arbeitest, wird dir eine individuelle Angestelltenbewilligung ausgestellt.

Wenn du als Arbeitnehmer an einem bestimmten Arbeitsplatz arbeitest, musst du für die Genehmigung des Typs B nachweisen, dass du wirklich länger als ein Jahr im Land bleiben willst und dass der Eigentümer des Arbeitsplatzes plant, länger als ein Jahr mit dir zu arbeiten.

Neueste Bewerbungen

TITELANZEIGEN
Die TITELANZEIGEN ist nur auf den Red-Life-Anzeigenseiten verfügbar, regelmäßig aktualisiert und mit ausgezeichneten Konditionen! Unsere verifizierten und empfohlenen Inserenten hier haben seit vielen Jahren mit den gleichen Bedingungen und Verfügbarkeit zu werben, glauben wir, dass sie die zuverlässigsten in allen Bereichen sind.

Willkommen beim LEGUAN Kanton Schaffhausen:
+36 70 2
Zeigen

LOUNGE-139 ist der Lieblingsort für
+41 76 3
Zeigen
Kleine Privatwohnungen in 3 Schweizer
+41 79 1
Zeigen
Seit 15 Jahren in Hannover
+49 171
Zeigen
Die niedrigste Miete in Deutschland,
+49 151
Zeigen
Die besten Erotik und Escort
+31 648
Zeigen
Arbeite in einer der 6
+49 151
Zeigen
Einfach und schnell Geld verdienen
+41 76 5
Zeigen
Professionelles Management und Besitzerin mit
+41 79 5
Zeigen
2 exzellente Schweizer Privatwohnungen in
+41 76 6
Zeigen

Letzte Beiträge im Forum

Erotik-Stellen & Vermietungen
mit Video Anzeigen

NützlicheInformationen

in Zahlen (Statistiken 1 Monat - 3 Monate -1 Jahr)
Quellen: Google Analytics und Webmastertools
10 214 +12%

unsere einzigartigen deutschen Benutzer haben die Werbeseite 35332 mal im letzten Monat genutzt!

23 171 +18%

Mal wurde unsere Seite angeklickt und wir erschienen 229770 Mal in Google in den letzten 3 Monaten!

91 159 +9%

Mal wurde unsere Seite angeklickt und wir erschienen in Google 1073212 mal im letzten 1 Jahr!

Grundlegende Konzepte

Ein Erotikjob kann möglicherweise viel mehr bedeuten, als nur Sexarbeit. Erotikarbeit kann der Webcam-Job, der erotische Massage-Job, ein OnlyFans Karriere, Escort-Job, und Porno-Jobs sein. Nicht jede erotische Job beinhaltet Sex, du kannst auch einen 18+ Job ohne Sex wählen, zum Beispiel als Webcam Operator, oder Fetisch Jobs, Domina, Massage Job, Hostess Job, Tanzen. Du kannst dich für einen Erotikjob bewerben, wenn du schon über 18 Jahre alt bist, oder in einigen Ländern 21+. Die beliebtesten Erotikjobs sind in einer Privatwohnung, einem Bordell, Laufhaus, Erotiksalon oder Erotikstudio. In diesen Fällen empfängst du deinen Gast an "deinem" Ort. Wenn du dich dafür entscheidest, als Escort-Dame zu arbeiten, dann gehst du in ein Hotel oder ein Haus - Haus- und Hotelbesuche - das heißt, du gehst zum Ort des Gastes. Es besteht auch die Möglichkeit, während der erotischen Arbeit niemanden zu treffen, denn dafür sind die Online-Jobs perfekt. Für jede Art von 18+ Arbeit gilt, dass dies ein ganzer Lebensstil ist, du wirst andere Standards haben, und mehr Geld als bei einem "normalen" Job.

Die meisten Leute denken, dass der Escort Job einfach nur Sexarbeit ist, aber in Wirklichkeit bedeutet es Begleitung, z.B. reiche Männer, die einsam sind oder einfach nur Spaß haben wollen, zahlen für die Zeit eines Escort Girl, um mit ihr zusammen zu sein. Heutzutage hat man keine Zeit mehr für Dates, aber jeder braucht etwas Intimität, um sich jemandem nahe zu fühlen. Diese Männer wollen die Datingphase überspringen und gleich zur besten Zeit übergehen, also wollen sie im Grunde nur eine Freundin für eine kurze Zeit ohne Tinder-Dates mieten. Die Escort-Arbeit ist, wenn der Gast das Escort-Girl in sein Hotelzimmer, Haus oder seine Villa etc. bestellt. Es gibt auch VIP- oder High-Class-Escorts, die besonders teuer sind und nur die Reichsten für ihre Zeit bezahlen können. Dazu gehört auch die "GFE" "Girlfriend Experience", was bedeutet, dass das Begleitdame den Gast so behandelt, als wäre sie seine echte Freundin - sie begleitet den Gast zu Geschäftsessen, exotischen Reisen und er kauft ihr auch teure Geschenke. Viele Gäste buchen eine Escort Dame, um mit ihr einen ganzen Abend wie mit einer Freundin verbringen zu können. Dies kann ein feines Abendessen, einen Besuch im Theater oder in der Oper oder ein gemeinsames Tanzen beinhalten. Ein solches Date dauert oft 5-7 Stunden, so dass hier die Kommunikationsfähigkeiten mehr gefordert sind als bei einem 2-3 stündigen Hotelbesuch.

Natürlich möchte jeder mehr Geld verdienen, Spaß am Leben haben, die Sommerfeste genießen und exotische Urlaube machen. Ich meine, das ist es, was wir in jeder Social-Media-Plattform sehen, all die sexy Girls haben alles. Diese Lebensstile sind oft von onlyfans oder online Erotik Arbeit kommen. Die Online-Erotik-Modelle haben keinen physischen Kontakt zu ihren Followern, die für ihr Leben bezahlen. Meistens posten diese Girls einfach sexy Fotos, Videos oder erfüllen Träume in privaten Nachrichten. Sie sprechen oder chatten oft mit ihren Online-Partnern, und auch dafür bekommen sie eine Menge Geld. Aber da alles online geht, gibt es keine Diskretion oder Geheimhaltung, deine Erotik Inhalte werden überall sein, also ist es eine große Entscheidung. Wenn du diskrete Online-Erotikarbeit haben willst, solltest du mit Webcam-Jobs anfangen, bei denen du dein Gesicht zum Beispiel mit einer Maske verstecken kannst, oder dich überhaupt nicht zeigst. Die Fußfetischistinnen, die nur ihre Füße zeigen, verdienen auch viel, und sie bleiben anonym.

Erotische Massagen gehören ebenfalls zur Kategorie der Erotikjobs, da die Masseurinnen neben der Massage auch zusätzliche Dienstleistungen anbieten können! Natürlich kannst du dich für einen "normalen" Massagejob bewerben, aber wenn du mehr bieten möchtest, kannst du dich für einen Erotik Massage Job entscheiden und auch mehr Geld verdienen. Es gibt verschiedene Arten von klassischen Entspannungsmassagen, die völlig sexfrei und erotikfrei sind. Bei Red-Life findest du jedoch in der Regel Tantra-Massagen, die eine tantrische Erfahrung bieten, auch bekannt als Berührung der Seele durch den Körper! Eine sinnliche Massage, auch bekannt als Erotikmassage, ist eine normale Massage mit erotischen Massagetechniken, die Entspannung und Stimulation fördern. Der Tastsinn ist im Allgemeinen sehr wichtig, vor allem aber für die Sexualität. Die sinnliche Massage ist eine Möglichkeit, den Tastsinn in die Stimulierung der Libido einzubeziehen. Die Masseurinnen sind in der Regel in Dessous oder sogar nackt, um das beste Erlebnis für den Gast zu haben. Du kannst dich auch mit dem Begriff "Happy Finish" treffen: Die Happy-End-Massage ist eine Massage, die mit der üblichen Ganzkörpermassage beginnt, aber mit einem sexuellen Akt endet, in der Regel einem Handjob oder einem Blowjob.

Wenn du dich schon entschieden hast, dass du mit Erotikarbeiten Geld verdienen willst, lies erst die meisten Anzeigen, bevor du dich bewirbst. Du kannst dann die Gemeinsamkeiten sehen und was die meisten Besitzer für die Bewerber anbieten. Wenn du noch gar keine Erfahrung in diesem Bereich hast, suche nach Erotik Stellen-Angebote, wo dir eine Empfangsdame beim Start helfen kann. Wenn du einen Erotik Arbeitsplatz gefunden hast, der dir gefällt, kannst du dich im Forum umschauen, um mehr Informationen von Mädchen zu haben, die dort schon gearbeitet haben. Du kannst auch jemanden finden, der den Termin für die gleiche Zeit wie du bucht, damit du nicht alleine bist. Wenn du deinen Traumjob gefunden hast, fange an, mit dem Inserenten zu kommunizieren. Stelle zuerst deine Fragen über den Job, die Anreise und die Kosten. Wenn du dir schon sicher bist, schicke deine Fotos, weil der Besitzer wissen muss, wie du aussiehst, was du dort verdienen wirst usw. Danach kannst du einen Termin abstimmen, an dem du zu deinem Erotik-Job anreisen wirst.

Prostitution ist ein Thema, das weltweit immer wieder diskutiert wird, wobei einige Länder einen liberaleren Ansatz verfolgen und andere eine konservativere Haltung einnehmen. Tatsächlich gibt es nur 21 Länder auf der Welt, in denen Prostitution völlig legal ist. Zu diesen Ländern gehören Australien, Bangladesch, Bolivien, Kolumbien, Ecuador, Eritrea, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Indonesien, Libanon, Mosambik, Niederlande, Neuseeland, Panama, Peru, Sierra Leone, Schweiz, Türkei, Uruguay und Venezuela. In diesen Ländern ist die Sexarbeit geregelt und als legitimer Beruf anerkannt. Prostitution ist legal, und Sexarbeiter können in ausgewiesenen Bereichen oder Bordellen arbeiten, ohne eine Strafverfolgung befürchten zu müssen. In einigen Ländern, z. B. in Deutschland und den Niederlanden, müssen sich Sexarbeiterinnen bei der Regierung registrieren lassen und sich regelmäßigen Gesundheitskontrollen unterziehen, um ihre Sicherheit und die Sicherheit ihrer Kunden zu gewährleisten. Die Legalisierung der Prostitution in diesen Ländern wird häufig als Mittel zum Schutz der Sexarbeiterinnen vor Ausbeutung, Gewalt und Krankheiten angesehen. Indem sie die Sexarbeit aus dem Schatten ins Licht holen, glauben diese Länder, ein sichereres Umfeld sowohl für Sexarbeiterinnen als auch für ihre Kunden schaffen zu können. Allerdings ist die Praxis der Prostitution auch in diesen Ländern nach wie vor sehr umstritten.

Vielleicht denken manche, dass alle SexarbeiterInnen viel verdienen und nichts tun, nur im Bett liegen... Das ist nicht wahr, erstens: Sexarbeit ist Arbeit. Krankenkasse und Steuern zahlen ist nur der Anfang. (Einige Erotikarbeitsplätze zahlen für dich). Um gut zu sein, und beliebt in deinem Erotik Karriere, du wirst ein paar Dinge brauchen, wie zum Beispiel: professionelle Fotos - um die besten Anzeigen für deine Dienste zu machen, Kleider und Dessous für die Arbeit, Sex-Spielzeug, immer schön und sauber aussehen. Makeup gekonnt einsetzen. Natürlich achtest Du auf regelmäßige Maniküre, Pediküre und Enthaarung. Eine frische Rasur vor jedem Date ist selbstverständlich. Zudem sind viele Kunden verheiratet und möchten keinen fremden Duft nach Hause tragen. Verzichte daher auf Parfum. Darüber hinaus musst du - um viel mit Escort- oder Erotikarbeit zu verdienen - verschiedene Sprachen sprechen, zumindest Englisch und Deutsch (natürlich hängt es auch davon ab, in welchem Land du arbeiten willst). Gute kommunikative Fähigkeiten werden dir viele Stammgäste bescheren. 

Zuverlässige Werbeseite

Wir arbeiten als unabhängige Werbeseite und überprüfen alle ankommenden Inhalte (Anzeigen, Inserenten, Forum).

Die meisten registrierten Benutzer

Wir haben derzeit 80349 aktive registrierte Benutzer und jeden Monat registrieren sich 874 neue Benutzer auf unserer Website. Mach mit!

100% Diskretion und Sicherheit

Wir bieten 100% Diskretion und Sicherheit sowohl für Bewerber als auch für Inserenten. Dazu nutzen wir zahlreiche Sicherheits- und Überprüfungsfunktionen.

Verifizierte, echte Jobangebote

Alle Jobangebote werden sofort und streng geprüft und unwahre oder verdächtige Anzeigen werden deaktiviert, bevor sie auf der Website erscheinen! Für uns steht deine Sicherheit an erster Stelle!

Nützliche Nachrichten und Funktionen

Wir bieten interessante und nützliche Informationen rund um die Welt der Erotikjobs, sowie wichtige Funktionen für die Jobsuche und das Jobangebot. Registriere dich und logge dich immer ein!

Verifiziert / Nicht verifiziert

3 Arten von Plaketten werden verwendet, um Anzeigen und Inserenten zu identifizieren, die im Kontaktfeld der Anzeigen, in der Listenansicht aller Anzeigen und im Profil des Inserenten erscheinen!

Registrierung

Wähle einen individuellen Benutzernamen und ein Passwort, das du dir leicht merken kannst. Gib deine E-Mail-Adresse genau an, denn an diese Adresse werden deine Anmeldedaten gesendet.

Username

Passwort

Passwort erneut

E-Mail Adresse

Telefonnummer

(optional)

oder
sofortige Anmeldung mit Social-Media-Profil
Hast du schon ein Konto?
Hier einloggen!
reg form userimg
reg form userimg
reg form userimg
reg form userimg

Wir haben bereits 80 349 Benutzer

Wähle einen individuellen Benutzernamen und ein Passwort, das du dir leicht merken kannst. Gib deine E-Mail-Adresse genau an, denn an diese Adresse werden deine Anmeldedaten gesendet.

  • Benutzung des Forums
  • Privatnachrichten zwischen registrierten Benutzer
  • Zu Favoriten hinzufügen, Suchagent
  • Quick Bewerbung, automatisches Ausfüllen deiner Kontaktinformationen
  • Kontaktinformationen aus kostenlosen Kleinanzeigen oder Benutzerprofilen erhalten
  • Geheime Infos und Werbeangebote
  • Versteckte Bewerber aufdecken
Der Inhalt, die Bilder und der Text auf dieser Website können erotischer Natur sein und sind nur für erwachsene Besucher bestimmt und können für manche Menschen anstößig sein. Die Inhalte auf dieser Website werden von unseren Nutzern eingestellt und unterliegen deren Verantwortung. Wenn du unter 18 Jahre alt bist (21 in einigen Ländern) oder wenn du die Nutzung der Website illegal oder anstößig findest, verlasse bitte die Website.
Indem du auf die Schaltfläche WEITER klickst, betrittst du die Website und erklärst gleichzeitig, dass du mindestens 18 Jahre alt bist und dass du mit der Verwendung von Cookies einverstanden bist, um die bestmögliche Benutzererfahrung zu gewährleisten.
Hast du dein Passwort vergessen?

Gib deine registrierte E-Mail-Adresse ein und klicke auf die Schaltfläche "Senden"! Du erhältst eine E-Mail mit einem Link, auf den du klicken kannst, um dein neues Passwort einzurichten und dich sofort anzumelden!